Der Lockdown im November hat auch Auswirkungen auf den Vereinssport. Der TTVN hat den Spielbetrieb im Tischtennis vom 31.10 bis 31.12.2020 unterbrochen. Der Trainingsbetrieb ist laut Bund- und Länderverordnung in öffentlichen- und privaten Sportanlagen nicht möglich. So eindeutig ist es dann aber nicht in Niedersachsen. Hier gilt der Grundsatz, das man möglichst viel Sport erlauben möchte. Am Ende entscheiden die Kommunen, also unsere Samtgemeinde, ob die Sporthalle geöffnet wird bzw. auch wieder Tischtennis - Training durchgeführt werden kann. Der 7-Tage-Inzidenz lag am 6.11. bei 112.8 bei uns im Kreis.

Es ist auch noch offen, wie es bei den Punktspielen weitergeht. Ich gehe davon aus, das im nächsten Jahr nur noch die restlichen Spiele durchgeführt werden. Wir sind in einer Staffel mit 9 Mannschaften und haben bisher 3 Spiele ausgetragen. Wir müssten also noch 5 Begegnungen spielen, dann hätten wir gegen jede Mannschaft ein Mal gespielt.